ドイツ文学
Online ISSN : 2433-1511
Aufsätze
Adornos Medienpraxis in der BRD der 1960er Jahre und seine Sicht auf die sich radikalisierenden Zeitströmungen
Eine Analyse seiner Rundfunk- und Fernsehdiskussionen mit Arnold Gehlen
Hiroki HASHIMOTO
著者情報
ジャーナル フリー

2019 年 159 巻 p. 123-141

詳細
抄録

Bevor es zum endgültigen Bruch Adornos mit der Studentenbewegung kam, äußerte er sich bereits früh in den Massenmedien über die sich allmählich zuspitzende Lage dieser Sozialbewegung. Bei der Betrachtung der damaligen Medienpraxis Adornos sind besonders seine Rundfunk- und Fernsehdiskussionen mit dem konservativen Ex-Nationalsozialisten Arnold Gehlen von Bedeutung. Die vorliegende Arbeit versucht, anhand von bisher nicht transkribierten Diskussionen diejenigen Elemente herauszuarbeiten, welche unausweichlich zur Konfrontation mit den Studenten führen mussten und die sich nicht allein aus der Perspektive von „Theorie und Praxis“ begreifen lassen.
  In der Sendung Öffentlichkeit – Was ist das eigentlich? (1964) bewertete Adorno Gehlen gegenüber die sich im Verlauf der Spiegel-Affäre herausbildende Sozialbewegung noch positiv. Diese Ansicht Adornos hatte sich jedoch in der Fernsehsendung Institution und Freiheit (1967) bereits teilweise geändert. Dort betrachtete er die sich mehr und mehr radikalisierende Studentenbewegung kritisch. Dabei ist anzumerken, dass sowohl Adorno als auch Gehlen in ihren Debatten auf die Vergangenheitsbewältigung nicht eingingen.
  Dieses Schweigen war in Adornos Intention begründet, eine Diskussion mit Gehlen überhaupt erst zu ermöglichen und so zur Reform der Gesellschaft beizutragen. Allerdings war dieser Versuch mit der Zielsetzung der Studenten unvereinbar, die in der BRD noch existierenden Elemente des Faschismus zu beseitigen. Es ist kaum anzuzweifeln, dass Adornos Verhalten den Studenten als bloße Unterstützung des bestehenden Systems erschien, insbesondere als er in der letzten Diskussion die Studentenbewegung kritisierte, ohne dabei die unterlassene Aufarbeitung der Vergangenheit in der BRD im Mindesten zu berühren. Seine Präsentationsweise in der Öffentlichkeit war ein wichtiger Faktor in der Verschärfung der Konfrontation mit den Studenten gegen Ende 60er Jahre.

著者関連情報
© 2019 Japanische Gesellschaft für Germanistik
前の記事 次の記事
feedback
Top