スポーツ史研究
Online ISSN : 2189-9665
Print ISSN : 0915-1273
古代世界におけるスポーツ
高橋 幸一
著者情報
ジャーナル フリー

1998 年 11 巻 p. 1-15

詳細
抄録

Die vorliegende Arbeit sollte uberblickmassig uber den Sport in der Alten Welt informieren. 1. Agypten W. Decker hat eine neue Grundlage fur eine Revidierung der Beurteilung des altagyptischen Sports geschaffen. Er zeigt, dass der griechische agonale Gedanken bei den Agypten prasent war. 2. Mesopotamien W. Knauth betont, dass das Ideal der altiranischen Furstenerziehung das im Schahname gebrauchte Pahlawani war, so wie kalokagathia bei den Griechen. Der agonale Geist jst nicht nur fur die homerische Welt, sondern fur andere archaischen Gesellschaften Charakteristikum. 3. Kreta, Mykene und Homeros Die Technik des Stiersprungs bleibt fur uns noch dunkel. Der Agaisraum im 2. Jahrtausends v. Chr. war auch auf sporthistorischem Gebiet ein Schmelztiegel. Der mykenische Sport verdankt seine Entwicklung vielfaltigen Einflussen von ausserhalb. Der griechische Sport nicht erst mit Homer begann, sondern er auf solchem mykenischen Erbe aufbaute. 4. Die Olympische Spiele Fur den Ursprung der Olympischen Spiele fehlen authentische schriftliche Quellen und archaologische Materialien. M. lammer revidiert die klassische Vorstellung vom Gottesfrieden und zeigt dass Ekecheiria allen Wettkampfern und Zuschauern innerhalb eines festgelegten Zeitraumes ungehinderte Hin-und Ruckreise zu garantieren bestand.

著者関連情報
© 1998 スポーツ史学会
前の記事 次の記事
feedback
Top