詳細検索結果
以下の条件での結果を表示する:
全文: "山本太郎"
155件中 1-20の結果を表示しています
  • 王 俊祥, 田 宏志, 寇 ギョウ郡, 舟久保 龍希, 李 想, 山本 太郎, 松野 隆幸, 見浪 護
    ロボティクス・メカトロニクス講演会講演概要集
    2018年 2018 巻 2A1-M16
    発行日: 2018年
    公開日: 2018/12/25
    会議録・要旨集 認証あり

    This paper proposes a visual servoing system based on a projection-based recognition method. The projection-based visual servoing system using only two calibrated cameras can identify the position and orientation of arbitrary-shaped unknown objects. For a visual servoing system, it needs to know the spatial dimension data of the observed object. However, in the detection of an unknown object, the visual servoing system generally directly obtains 2D images of the observed object, and doesn't know the three-dimensional size. Especially the detection of distance is important. Through an inverse projective transformation, we have realized the spatial transformation of 2D to 3D. And a genetic algorithm which is called“ Real-Time Multi-Step Genetic Algorithm(RM-GA)”is used to solve on-line optimization problems. In this paper, the tracking ability of projection-based visual servoing method has been verified through arbitrary-shaped object tracking experiments. The results of experiments will be reported.

  • 山本 太郎
    岡山醫學會雜誌
    1928年 40 巻 7 号 1467-1480
    発行日: 1928/07/31
    公開日: 2009/08/24
    ジャーナル フリー
    Wie schon bekannt, spielen verschiedene Blutdrüsen, insbesondere die Hypophyse und die Schilddrüse, beim Wasserwechsel eine wesentliche Rolle, während die Frage, wie sich die Keimdrüsen, die mit jenen Organen in innigem Zusammenhang stehen, beim Wasserwechsel verhalten, noch nicht sicher aufgeklärt worden ist.
    Männlichen Kaninchen unter I Jahr. zu verschiedenen Zeiten nach der Kastration, hat also der Verfasser 40cm 0.9%iger Kocosalzlösung pro Kg Körpergewicht in die Ohrvene der einen Seite eingespritzt und hat dann dass Blut in gewissen Zeitabständen aus der Ohrvene der anderen Seite entnommen, um den Hb-Gehalt, die Zahl der roten Blutkörperchen, den Chlorgehalt, das Serumeiweiss und den Blutzucker zu bestimmen.
    Von der ersten Woche nach der Kastration an kam die Retention des Wassers und des Chlors im Blute allmählich zum Vorschein, und erreichte in der dritten Woche den Höhepunkt, um dann nach und nach abzuklingen. Sie liess sich, wenn auch nur geringfügig, doch durch “Spermatin”, d. h. ein Hodenpräparat, erleichtern.
    Wir können aber die Veränderungen des Wasser- und Chlorwechsels nach der Kastration nicht sofort direkt auf den Ausfall der Keimdrüsenfunktion zurückführen, da wir noch nicht klar genng beurteilen können, ob und wie die Korrelationsstörungen zwischen den verschiedenen inneresekretorischen Drüsen daran teilhaben.
  • 日本エイズ学会誌
    2000年 2 巻 4 号 379-382
    発行日: 2000/11/20
    公開日: 2010/07/21
    ジャーナル フリー
  • 鳥居 祐樹, 斎藤 健二, 武藤 敬), 長壁 正樹, 村上 定義, 熊沢 隆平, 渡利 徹夫, 関 哲夫, 山本 太郎, 竹内 伯夫, 笹尾 眞實子, 磯部 光孝
    日本物理学会講演概要集
    2002年 57.2.2 巻 9aSS-13
    発行日: 2002/08/13
    公開日: 2018/03/04
    会議録・要旨集 フリー
  • 斎藤 健二, 熊沢 隆平, 渡利 徹夫, 武藤 敬, 関 哲夫, 新保 富士夫, 野村 吾郎, 加藤 明已, 横田 光弘, 笹尾 真美子, 磯部 光孝, 長壁 正樹, 村上 定義, LHD実験グループ, 山本 太郎, 鳥居 祐樹, 竹内 伯夫
    日本物理学会講演概要集
    2002年 57.2.2 巻 9aSS-12
    発行日: 2002/08/13
    公開日: 2018/03/04
    会議録・要旨集 フリー
  • 関 哲夫, 熊沢 隆平, 武藤 敬, 斉藤 健二, 鳥居 祐樹, 竹内 伯夫, 山本 太郎, 新保 富士夫, 野村 吾郎, 渡利 徹夫, LHD実験グループ
    日本物理学会講演概要集
    2002年 57.2.2 巻 9aSS-11
    発行日: 2002/08/13
    公開日: 2018/03/04
    会議録・要旨集 フリー
  • 西野 信博, Roquemore L., Kaita R., Zweben S., Johnson D., Kugel H., Maqueda R., Bush C., Mangi R., Soukhanovskii V., NSTX team
    日本物理学会講演概要集
    2002年 57.2.2 巻 9aSS-10
    発行日: 2002/08/13
    公開日: 2018/03/04
    会議録・要旨集 フリー
  • 山本 太郎
    岡山醫學會雜誌
    1929年 41 巻 12 号 2903-2929
    発行日: 1929/12/31
    公開日: 2009/03/31
    ジャーナル フリー
    Nachdem Verfasser schon früher in der 1. Mitteilung berichtet hat, dass an Kaninchen Pituitrin eine mehr oder weniger deutliche, und bei intravenöser Anwendung sogar eine zweizeitig auftretende Blutzuckererhöhung hervorruft, hat er weiter über die Entstehungsweise dieser Pituitrinwirkung Untersuchungen angestellt.
    Es wurde auch in diesen weiteren Versuchen, wie in den früheren, bewiesen, dass der Blutzucker gleich nach der intravenösen Pituitrininjektion erst hinauf, in weiteren 10 bis 15 Minuten herabgeht und dann wieder anfängt zu steigen, um im weiteren Verlauf von etwa 1.1/2 Stunden auf den aufänglichen Wert zurückzukehren.
    Bei atropinisierten und vagotomierten Kaninchen ist die 1. Phase der Hyperglykämie, weder in ihrem Grad noch zeitlichen Verlauf, beeinflusst, sondern wie bei gesunden geblieben, während dagegen die Entstehung der 2. Phase dabei verhindert ist. Bei ergotaminisierten und epinephrektomierten Tieren zeigen sich die 1. und 2. hyperglykämische Phase nach der intravenösen Pituitrininjektion weniger ausgeprägt als bei gesunden, manchmal wird sogar die typische Zweiphasenkurve vermisst.
    Die Pituitrininjektion führt zu einer geringgradigen Hydrämie, die ihr Maximum nach 1/2 bzw. 1.1/2 Stunden erreicht und dann nach und nach auf den Normalwert zurückkehrt.
    Da Man Histamin für einen hervorragenden unter den Bestandteilen des Pituitrins halten kann, untersuchte Ferfasser die Blutzuckerkurve an Kaninchen auch nach der intravenösen Histamininjektion. Hierbei fällt sofort der Blutzucker rasch, fängt nach 1/2 Stunde an zu steigen, um in weiteren 3 Stunden zum normalen Werte zurückzukommen. Atropinisierung lässt diese Hyperglykämie fortgehen, aber die Hypoglykämie unbeeinflusst bestehen.
    Aus obigen Befunden ergibt sich, dass diese zweiphasisch-hyperglykämische Reaktion des Pituitrins weder auf die Insulinausschüttung noch die Hydrämie, sondern die 1. Phase derselben auf die sympathische, die 2. auf die parasympathische Reizung durch Pituitrin zurückzuführen ist. Hier möchte Verfasser noch hinzufügen, dass Pituitrin sowohl das sympathische, als auch das parasympathische Nervensystem erregend beeinflusst, obwohl natürlich die oben erwähnte Wirkung auf den Blutzucker zum Teil durch das Histamin, das dem Pituitrin beigemischt ist, bedingt wird.
  • 北野 慈和, 山本 太郎, 小林 彩佳, 山田 朋人
    土木学会論文集B1(水工学)
    2017年 73 巻 4 号 I_1231-I_1236
    発行日: 2017年
    公開日: 2018/02/28
    ジャーナル 認証あり
     2016年8月,複数の台風に起因する豪雨が北日本周辺に発生し河川の氾濫や土砂災害が頻発した.これらの台風は,太平洋沖を東方へそれずに北進し,北海道及びその周辺に到達するという経路をたどった.本研究では,1961-2016年の過去56年間に北海道に接近した台風を,北海道接近時に日本海,日本列島,太平洋を通過するもので分類した.これら3つの経路のうち北海道接近時に太平洋を通過する台風が2011年以降の6年間に頻発した.同経路は,平年よりも北日本近海に太平洋高気圧が張り出した際に多く,2016年8月に多発した.
  • 大木 美香, 砂原 俊彦, 山本 太郎
    日本衛生動物学会全国大会要旨抄録集
    2011年 63 巻 A30
    発行日: 2011年
    公開日: 2014/12/26
    会議録・要旨集 フリー
    デング熱は熱帯・亜熱帯地域を中心に深刻な公衆衛生上の課題となっている。現時点でデング熱流行に対する予防手段はベクターコントロールが唯一であり、多くの流行地では殺虫剤噴霧や媒介蚊発生源の除去活動がおこなわれているが、その有効性に対する評価はいまだ議論を上下している。これら予防活動の効果判定は介入時または介入後ごく短期間に、主として媒介蚊個体群の増減によって評価されており、長期的にかつ有効にデング熱患者を減少させているかという検証はこれまでほとんどなされていない。そこで今回われわれは、デング熱伝播数理モデルExcel-Entを用いて、殺虫剤噴霧と発生源除去の長期的なデング熱流行予防効果について検証した。<方法>人口の50%が免疫を保有する設定下でシミュレーションをおこなった。殺虫剤は年一回最適日に噴霧、一回当たり成虫を60%減少させるとし、単年で実施した場合と毎年連続して行った場合を比較した。発生源は20%を除去したのちその数は復元しないと仮定し、その後の長期的な患者数推移をみた。<結果>単年での殺虫剤噴霧はデング熱患者を半減させた。しかし毎年連続して実施した場合は、年々効果が減弱した上、中断後には反動的大流行が観察された。発生源は20%減少した状態を維持することで、長期に亘り患者数を抑制することができた。<結論>殺虫剤は、毎年続けていると効果が減弱するため永続的に患者数を抑制することはできず、また中断後には爆発的流行を惹起する恐れも高い。殺虫剤噴霧は、大流行のリスクが高い年に患者数を例年並みに抑えることを目的とした限定的使用が推奨される。長期的にデング熱流行を抑制するには、やはり発生源を減らしその状態を維持・推進していくしかない。
  • 荻野 和正, 金沢 保
    日本衛生動物学会全国大会要旨抄録集
    2011年 63 巻 A29
    発行日: 2011年
    公開日: 2014/12/26
    会議録・要旨集 フリー
    農業分野において害虫予防補助液として市販されている植物抽出物発酵液は農業用殺虫剤に混合し、その誘引効果で同時に散布した殺虫剤の効果を高め、結果的に殺虫剤の散布回数や散布量を削減している。この植物抽出物発酵液のハエ及びカに対する誘引効果についての試験結果は、以前南日本支部大会で報告した。この結果は、イエバエ、ショウジョウバエ、センチニクバエに対し誘引効果を示し、殺虫剤と混合することで殺虫剤の致死効果を増強することを示唆した。前回の結果とともに、今回、畜舎及び鶏舎におけるハエ類の防除において植物抽出物発酵液の増強効果を調べたので結果を報告する。
  • 宮崎 哲, 山本 太郎
    岡山醫學會雜誌
    1931年 43 巻 3 号 550-557
    発行日: 1931/03/31
    公開日: 2009/03/31
    ジャーナル フリー
    Dass die Leberdiät bei perniciöser Anämie einen sehr guten Erfolg hat, ist schon von verschiedenen Autoren anerkannt worden, ohne dass aber ihre Wirkungsweise völlig aufgeklärt werden konnte. Um den Einfluss von “Hepatose”, eines Leberpräparates, auf die Leberfunktion zu beobachten, haben die Verfasser die folgenden Untersuchungen bei mit “Hepatose” gefütterten Tieren angestellt. Die Versuchstiere, Kaninchen, wurden täglich mit 3g. “Hepatose” gefüttert, worauf dann nach je einer Woche, je 3 oder 8 Wochen die Beeinflussung der Zuckerkurve durch die subkutane oder intravenöse Traubenzuckerinjektion sowie auch durch Insulin beobachtet wurde. Auch Versuche mit Phosphor wurden hier herangezogen. Die Ergebnisse lauten folgendermassen:
    Bei den mit “Hepatose” gefütterten Tieren vermindert sich die Traubenzuckerhyperglykämie und kehrt schneller als sonst auf den Nüchternwert zurück. Auch die Insulinhypoglykämie tritt weniger ausgeprägt auf. Bei den Kontrolltieren jedoch, denen ein Präparat aus Rindfleisch, das in ähnlicher Weise wie bei “Hepatose” zubereitet war, gegeben wurde, zeigt sich die Traubenzuckerhyperglykämie ebenso deutlich wie bei normalen Tieren.
    Wenn man “Hepatose” verabreicht, so scheint die Leberschädigung durch subkutane Phosporinjektion schneller als sonst wieder aufgehoben zu werden.
    Nach den oben angegebenen Resultaten kann man annehmen, dass “Hepatose” auf den Kohlehydratwechsel in gewissen Fällen anregend und auch auf die Leberfunktion günstig einwirkt, wenn man auch nicht absolut berechtigt ist, nur auf Grund der Untersuchung des Kohlehydratwecbsels die Funktioneu der Leber zu beurteilen.
  • 岡山醫學會雜誌
    1931年 43 巻 1 号 284-288
    発行日: 1931/01/31
    公開日: 2009/03/31
    ジャーナル フリー
  • 志村 洋
    史学雑誌
    2011年 120 巻 1 号 101-
    発行日: 2011/01/20
    公開日: 2017/12/01
    ジャーナル フリー
  • 高山 慶子
    史学雑誌
    2011年 120 巻 1 号 99-
    発行日: 2011/01/20
    公開日: 2017/12/01
    ジャーナル フリー
  • 山本 太郎
    岡山醫學會雜誌
    1931年 43 巻 2 号 310-321
    発行日: 1931/02/28
    公開日: 2009/03/31
    ジャーナル フリー
    In den vorhergehenden Mitteilungen berichtete ich, dass die subkutane oder intravenöse Injektion von Pituitrin eine Erhöhung des Blutzuckers, und zwar bei der letzteren eine zweiphasig-hyperglykämische Kurve, hervorrief, und dass sogar dabei das Pituitrin sowohl den Sympathikus als auch den Parasympathikus gleichzeitig erregen sollte. Um weiterhin die Beziehung zwischen der Pituitrinwirkung und dem Zentrum aufzuklären, habe ich mich mit einer Reihe Untesuchungen beschäftigt, indem ich diesmal Pituitrin oder Adrenalin in den Subarachnoidalraum injizierte. Die Resultate sind die folgenden:
    1. Bei der Pituitrininjektion in den Subarachnoidalraum erhöht sich der Blutzucker sehr deutlich, bei der Adrenalininjektion dagegen nicht mehr als bei der intravenösen Injektion und der Höhepunkt der Hyperglykämie kommt sogar erst später.
    2. Bei den Kaninchen, deren Halsmark vorher durchschnitten wurde, kann die Pituitrininjektion in den Subarachnoidalraum schon keine Erhöhung des Zuckerwertes mehr, das Adrenalin dagegen noch eine deutliche Hyperglykämie, fas wie gewöhnlich, hervorrufen.
    3. Wenn man den Kaninchen Pituitrin intravenös injiziert, nachdem man das Halsmark vorher durchschnitten hat, so erhöht sich der Blutzuckerwert sofort, um dann aber bald bis auf den Anfangswert herabzusinken.
    Auf Grund der oben angegebenen Resultate möchte ich glauben, dass das Pituitrin, in den Subarachnoidalraum appliziert, hauptsächlich auf die sympathischen Zentren einwirkt und eine stärkere Erhöhung des Blutzuckerwertes als bei peripherer Anwendung hervorruft, obgleich aber auch eine Einwirkung des Pituitrins auf die Peripherie angenommen werden soll, da es besonders bei seiner intravenösen Verabreichung als auf den peripheren Teil des Sympathikus sowie auf den des Parasympathikus wirksam angesehen werden muss.
  • 北山 加一郎, 山本 太郎
    岡山醫學會雜誌
    1927年 39 巻 446 号 430-436
    発行日: 1927/03/31
    公開日: 2009/03/31
    ジャーナル フリー
  • 山本 太郎
    岡山醫學會雜誌
    1929年 41 巻 10 号 2229-2240
    発行日: 1929/10/31
    公開日: 2009/03/31
    ジャーナル フリー
    Seit Borchardt ist wohl bekannt, dass im Kohlenhydrathaushalt die Hypophyse eine mehr oder weniger grosse Rolle spielt, aber über den Einfluss des Hypophysenextraktes, bzw. des Pituitrins auf den Blutzuckerwert sind die Ansichten der Autoren noch nicht völlig übereinstimmend.
    Bei meinen Versuchen an Kaninchen rief Pituitrin jedesmal eine mehr oder weniger deutliche Blutzuckererhöhung hervor, welche dann, wenn es intravenös appliziert wurde, erheblich ausgepragter war als bei subkutaner Anwendung. Die Blutzuckerhöhe war dabei nicht von der injizierten Menge abhängig, doch stieg nach derintravenösen Injektion bei fast allen Fällen der Blutzucker zweizeitig auf; der ersten, kurz nach der Injektion auftretenden Erhöhung folgte eine zweite, wenn auch niedriger als die erste, nachdem eine kurzdauernde Senkung voranging. Auf den Mechanismus dieser zweiphasigen hyperglykämischen Reaktion ist in der nachfolgenden Mitteilung hingewiesen.
    Bei den der linken Nebenniere total, aber der rechten nicht ganz total operativ beraubten und dann über 1 Woche lang überlebenden Kaninchen erwies sich die Blutzuckererhöhung nach der intravenösen Pituitrininjektion weniger ausgeprägt als bei gesunden, es wurde sogar die zweiphasige hyperglykämische Reaktion vermisst. Nach der fast totalen Exstirpation der beiderseitigen Nebennieren stieg der Blutzucker im állgemeinen zuerst im Anschluss an die Operation, wurde aber dann in 24 Stunden unternormal und weiter im Verlauf von 2 bis 3 Tagen wieder normal.
  • 立花 暉夫, 松山 航, 中谷 龍王, 東元 一晃, 黒木 昌幸, 兼子 聡
    日本胸部疾患学会雑誌
    1997年 35 巻 5supplement 号 389
    発行日: 1997/03/10
    公開日: 2010/02/23
    ジャーナル フリー
  • 岡山醫學會雜誌
    1932年 44 巻 6 号 1781-1782
    発行日: 1932/06/30
    公開日: 2009/08/24
    ジャーナル フリー
feedback
Top