Tetsu-to-Hagane
Online ISSN : 1883-2954
Print ISSN : 0021-1575
ISSN-L : 0021-1575
MARTENSIT-DRAHT
Tasaburo Nishioka
Author information
JOURNALS FREE ACCESS

1958 Volume 44 Issue 2 Pages 151-157

Details
Abstract

'Uu58ber das Verfahren zur Herstellung von Draht mit hoher Festigkeit aus kohlenstoffarmem Stahldraht und seine mechanischen Eigenschaften ist bisher eine vollendete Forschung nicht ver'ou82ffentlicht worden. Vor einigen Jahren richtete der Verfasser Augenmerk auf der Z'au65higkeit des Martensitgef'uu89ges von kohlenstoffarmem Stahl und es ist ihm gelungen, herzustellen kohlenstoffarmen Stahldraht mit hoher Festigkeit und guter Z'au65higkeit. Namlich wird kohlenstoffarmer Stahldraht einmal in vorst'au65ndiges Martensitgef'uu89ge in der Weise 'uu89bergef'uu89hrt, dass der Draht unter Schutzgas auf 950°C erhitzt und unmittelbar anschliessend in 5% NaOH L'ou82sung abgeschreckt wird, und dann bis zur Zugfestigkeit von 95 bis 105kg/mm2 wird es auf Temperatur 'uu89ber 350°C angelassen, ferner zur Erziehung einer noch h'ou82heren Zugfestigkeit einigemal kaltgezogen. Den durch diese Behandlung erzeugten Draht haben wir "Martensit-Draht" genannt. Martensit-Draht hat gute Z'au65higkeit und hohe Zugfestigkeit von 100 bis 200kg/mm2, und kommt in den Eigenschaften kohlenstoffreichem Stahldraht gleich. Ausserdem ist es rostverh'uu89tend und s'au65urefest, und hat gute Schweissbarkeit und Bearbeitbarkeit, ferner wird auch nicht spr'ou82de durch 'ou82rtliche Martensitbildung. Und der Verfasser erfand den industriellen Verfahren zur Herstellung von Martensit-Draht.

Information related to the author
© The Iron and Steel Institute of Japan
Previous article Next article
feedback
Top