THE BULLETIN OF TOKYO MEDICAL AND DENTAL UNIVERSITY
Online ISSN : 2435-0761
Print ISSN : 0040-8921
20 巻 , 2 号
選択された号の論文の2件中1~2を表示しています
  • Sinsak HORIGUTI, Yasuo IDE
    1973 年 20 巻 2 号 p. 173-192
    発行日: 1973年
    公開日: 2021/11/06
    ジャーナル オープンアクセス
    The authors made a research on the origin of headaches from an entirely viewpoint different from the conventional way of thinking and concluded that this new finding is extremely reasonable. Horiguti discovered nasopharyngitis, an inflammation which has never been reported. This paper on the inflammation which is present in many people and is one of the most leading causes of headache. The authors selected at random patients who complained of headache and examined their nasopharynx and observed the following: 1. Most of the patients suffered from severe inflammation. 2. Headaches were cured after giving local treatment for inflammation; accordingly if the inflammation is cured the headache is cured. 3. The localization of the inflammation of the nasopharyngeal wall (nasal cavity) and the localization of the symptom of the headache correspond to each other. The authors concluded from these findings that most headaches are the result of referred pain from the inflammation of the nasopharyngeal (or nasal cavity) mucous membrane.
  • Tadashi UENO, Masatsugu SHIMIZU, Ken-ichi MICHI, Katsunori ISHIBASHI, ...
    1973 年 20 巻 2 号 p. 193-201
    発行日: 1973年
    公開日: 2021/11/06
    ジャーナル オープンアクセス
    Bleomycin, ein neues Antibiotikum mit antitumoröser Wirksamkeit, wurde in die Therapie gegen maligne Tumoren im Kiefer- und Gesichtsbcreich an 21 kieferchirurgischen Universitätskliniken und Krankenhäusern in Japan von 1968 bis 1971 aufgenommen und 551 Patienten behandelt. Hier wird über die Behandlungsergebnisse von 409 Fällen mit Plattenepithelkarzinomen berichtet. Die Gesamtdosis der Bleo-Rehandlung einer Kur betrug 300 mg bei den meisten Fällen. Bei 90% von 409 Fällen ist Bleomycin intravenös und bei 10% intraarteriell oder intramuskulär verabreicht worden. Die zusammengefassten Behandlungsergebnisse mit Bleomycin zeigten uns, daB eine sehr gute oder gute Wirkung in 126 Fällen, das entspricht 37% der Patienten, erzielt werden konnte, während 36% keine Beeinflussung zeigten. Als Nebenwirkung beobachteten wir bei 73% Fällen verschiedene Hautveränderungen. Die Lungenfibrose als Nebenwirkungen, clavor man am stärksten fürchtet, wurcle bei 5 Fallen durch Au topsie festgestellt.
feedback
Top