地学雑誌
Online ISSN : 1884-0884
Print ISSN : 0022-135X
ISSN-L : 0022-135X
82 巻 , 1 号
選択された号の論文の7件中1~7を表示しています
  • 森川 洋
    1973 年 82 巻 1 号 p. 1-18
    発行日: 1973/02/25
    公開日: 2009/11/12
    ジャーナル フリー
    In der Bundesrepublik Deutschland, wo die lange Zeit unverandert bestandenen Verwaltungseinheiten wie Gemeinde, Kreis usw. in der Gegenwart schon überholt geworden sind und für zunehmende Erfordernisse der Infrastrukturverbesserung ihre Aufgaben nicht mehr ausreichend haben erfüllen können, hat man erst in letzter Zeit Verwaltungsorgane und-gebiet neuzuordnen begonnen. Da man dabei zur Steigerung der Leistungsfähigkeiten die Mindestgröße der Bevölkerung und in Abhängigkeit von der räumlichen Verbundenheit die Nahversorgungs-bzw. Mittelbereiche der zentralen Orte im allgemeinen berücksichtigen sollte, könnte die angewandtgeographische Forschung einen großen Beitrag zu diesem Problem machen. Wegen verschiedener geographischen und historischen Bedingungen und Selbständigkeit in jedem Land sind jedoch Vorschläge und Maßnahmen der Reform je Land sehr unterschiedlich. Die Aufgabe dieser Arbeit ist den Gedanke an der Gebietsreform und ihre heutige Situation in den Bundesländern zusammenfassend zu verstehen.
    Bei der Kommunalreform der BRD, anders von der bei Japan, befürchtet man sehr, bürgerschaftliche Mitwirkung und bürgerlichen Gemeinsinn herabzusinken. Berücksichtigt von dieser Sache und zwar von verschiedenen geographischen Bedingungen, insbesonddere von Siedlungsform und Bevölkerungsdichte, sind die vier Gemeindetypen als Neugemeinde vorgeschlagen : Einheitsgemeinde (Großgemeinde) ohne oder mit Ortsratsverfassung, Amt bzw. Samtgemeinde und Verbandsgemeinde. Die Einheitsgemeinde ist in den dicht besiedelten Gebieten, insbesondere in den Randgemeinden der Großstädte, vorteilhaft, während Amt (Samtgemeinde) oder Verbandsgemeinde in dendunn besiedelten Gebieten mit kleineren dezentralisierten Siedlungen wie in Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz usw. für entsprechend gilt. In Bezug auf der Bevölkerungsgröße einer Neugemeinde kommt zur Folge, daß auf Grund der Analyse Effektivitäts-und Wirtschaftlichkeitsgrenzen der Verwaltungshilfsmittel und der Mindestgröße für Einrichtungen der Grundausstattung im allgemeinen etwa mehr als 8, 000 Einwohner, nur in den dünn besiedelten Gebieten mindestens 5, 000 Einwohner, geltend ist. Dabei soll die Einwohner einer Neugemeinde im Bereiche innehalb 30 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder innerhalb 10 km-Radius einer Kernsiedlung bewohnen.
    Wenn sich infolge der Kommunalreform die Gemeinden vergrößern, muß die Kreisreform gleichzeitig gerechnet werden. Dabei geht man davon aus, daß es sich vielmehr um möglichst vollkommene Deckung der Kreisgebiete mit den zentralörtlichen Mittelbereichen als darum handelt, die Bevölkerungsgröße der Landkreise im Gleichgewicht zu erhalten. In den meisten Ländern aber umfasst ein Landkreis oftmal in der Tat durchschnittlich 2 bis 3 Mittelbereiche; ähnlich wie bei der Kommunalreform scheint die Steigerung der Leistungsfähigkeiten vielmehr vor allem berücksichtigt zu sein. Obwohl nach der Rechnung der Richtwerte die Landreise mit mindestens 150, 000 Einwohnern seine Aufgabe ausreichend erfüllen können, sind ihre Bevölkerungsgröße je Land unterschiedlich; in den dicht besiedelten Ländern wie Nordrhein-Westfalen und Baden-Wtirttemberg haben die Landkreise durchschnittlich noch größere Einwohnerzahl.
  • 茂木 昭夫
    1973 年 82 巻 1 号 p. 19-35
    発行日: 1973/02/25
    公開日: 2009/11/12
    ジャーナル フリー
    There is disagreement concerning sea level changes during the past 7000 years. SHEPARD and CURRAY (1967) take the view that sea level stood -69 m. lower 7000 years ago than at present, and that during this period it has risen gradually to attain the present sea level. Otherwise, FAIRBRIDGE (1961) believes there is evidence that the sea rose to higher levels during the past 6000 years, and that there have been three brief stillstands 3, 1.5 and 0.5 m. above the present sea level within this period. In Japan, the maximum sea level during the postglacial age was suggested to lie at 6 m. above the present sea level in the early Jomonian age. Fujii and FUJI (1967) believe there is a phase of lower sea level between 3000 and 1500 years ago than present sea level as proved by the submerged forests.
    The author studied rocky micro-topographies in the shallow sea bottom to obtain any evidence concerning lowered sea levels during the Holocene age.
    Submerged spur during the Holocene transgression may be better places to solve the above question. He took the method of projections of the overall depth points along the submarin spurs of the south coast of Shima Peninsula, the west coast of Shimonoseki City, the coast of Ena Harbour, Fukushima Prefecture and the coast of Cape Isone, Chiba Prefecture. In spite of the spurs dissected by grooves, summit level show 4 levels of about -2 m., -35 m., -68 m. and -912 m. with each similar depths. Some of spurs has the recognizables on the summit at each levels, as Hirose and Watari submarin spurs.
    About -2 m. plane may be abrasion platform related to the present sea level as pointed out by late Dr. MII (1962). Other three planes are abrasion platform related to the ancient sea levels. It is thought that there may be a possibility that those three levels lower than the present sea level are closely related to the fluctuation of sea level during the past 6000 years.
  • 早坂 一郎
    1973 年 82 巻 1 号 p. 36-37
    発行日: 1973/02/25
    公開日: 2009/11/12
    ジャーナル フリー
  • 柴田 勇
    1973 年 82 巻 1 号 p. 38-41
    発行日: 1973/02/25
    公開日: 2010/02/25
    ジャーナル フリー
  • 矢沢 大二
    1973 年 82 巻 1 号 p. 42-44
    発行日: 1973/02/25
    公開日: 2009/11/12
    ジャーナル フリー
  • 佐藤 正
    1973 年 82 巻 1 号 p. 45
    発行日: 1973/02/25
    公開日: 2009/11/12
    ジャーナル フリー
  • 前島 郁雄
    1973 年 82 巻 1 号 p. Plate1-Plate2
    発行日: 1973/02/25
    公開日: 2009/11/12
    ジャーナル フリー
feedback
Top