Japanese Journal of Health and Human Ecology
Online ISSN : 1882-868X
Print ISSN : 0368-9395
ISSN-L : 0368-9395
Volume 6 , Issue 1
Showing 1-3 articles out of 3 articles from the selected issue
  • [in Japanese]
    1937 Volume 6 Issue 1 Pages 1-2
    Published: April 25, 1937
    Released: November 19, 2010
    JOURNALS FREE ACCESS
    Download PDF (291K)
  • [in Japanese], [in Japanese]
    1937 Volume 6 Issue 1 Pages 3-27
    Published: April 25, 1937
    Released: November 19, 2010
    JOURNALS FREE ACCESS
    Download PDF (3594K)
  • Gen-ichi Mori
    1937 Volume 6 Issue 1 Pages 28-88_40,en1
    Published: April 25, 1937
    Released: November 19, 2010
    JOURNALS FREE ACCESS
    1. In der haematologisch statistischen Arbeiten die wirklich gültige AnwendbarkeitEbreite des modalen Wertes ist gross.
    2. Eie tropische Anaemie ist tatsächlich vorhanclen, aberes ist nicht zur eigentlichen Anaemie eirizurchnen, sondem als tropische Oligozyth-aemie, tropische Oligochromaemie u. s. w. gehalten werden.
    3. Im Blutbilde der sogennan scn tropischen Anaemie, nicht nur Abwei hu ngenin der Erythrozytenzahl und Haemoglobir. menge, s_ondern uch bestim mte quantitative Veraenderungen oiler Bluf bestandteilen beobachtet worden.
    4. Quantitative Verhaeltnisse der Blutbestandteilen zueinander sind sowobl von tropischen Vitalklima als auch von alien Lufttemperaturveraenderungen beeinflusst uud zeigen Veraenderungen gemäss der maternatischen Funktion. Das beruht auf die vitalklimatische und saisonale Differenzen.
    5. Das Plutbild zeigt eine den geobiologischen Differenzen entsprechende qualitative Variation. Es ist daher unmoeglich, unabhaengig von lokalen vitaiklimatischen Faktoren, Zahl und Menge des Elutbildes e'ndeutig zu bestimmen. Bezüglich des Blutbildes, 1, veches je nach der Lokalität Variationen anfweist, ist es deshalb noetig einen der loka!en Klirnato'ogie spezifischen Standardwerte zu bestimmen.
    6. Die Veraenderungen des Blutbildes dutch vitalklirnatischen Differenzen bedarf einer bntimmten Akklimatisationsperioc'e um den dern Lokale spezifischen Wert zu gelangen. Akklimatisationsdauer ist je nachdem Blutbestandteil verschieden.
    7. Alterspersodisch iJetrachtet, sin -I die in der Neugeborenperiode ausgehenden schwankungskurve der Blutbestancteile wellenförmig. Diese wellenförmige Schwankungen haben verschieclenen Formen je nachdem Blutkompoment und Geschlecht.
    8. Es gibt eineinnige Korrelation zwischen Blutplättchenzahl und Pul druck. je kleiner der Pulsdruck desto grösser wird die Blutplaettchenzahl und, e grösser der Pulsdruck, desto kleimr wird die Blutplättchen zahl.
    Download PDF (16558K)
feedback
Top